Ist eine Haartransplantation dauerhaft?

Am Anfang haben viele Menschen eine Frage im Kopf: Ist eine Haartransplantation dauerhaft? Die Dauerhaftigkeit einer Haartransplantation war schon immer eine faszinierende Frage. Die einfache und geradlinige Antwort auf diese Frage ist ja, eine Haartransplantation ist dauerhaft. Das transplantierte Haar ist immun gegen Haarausfall. In der Regel begleitet Sie das transplantierte Haar jedoch ein Leben lang.

Für diese Situation gibt es einen Grund. Die Grafts für die Implantation werden aus einer speziellen Region extrahiert. Diese Region wird als Spenderbereich bezeichnet und befindet sich ungefähr an unserem Hinterkopf. Die Male Pattern Baldness (MPB) wird hauptsächlich durch ein Hormon namens DHT (Dihydrotestosteron) verursacht. Die Haare, die wir im Spenderbereich (Hinterkopf) haben, sind genetisch immun gegen die Auswirkungen von DHT. Man kann also sagen, dass die Haare auf dem Spender immun gegen den Haarausfall sind. Bei einer Haartransplantation werden einige dieser starken und immunen Grafts extrahiert und in die Empfängerbereiche verpflanzt. Somit bietet eine Haartransplantation eine dauerhafte Lösung für die Kahlheit. Natürlich muss der Spenderbereich von einem erfahrenen Haarchirurgen speziell markiert und sorgfältig ausgewählt werden. Die Auswahl und Extraktion der Grafts ist von entscheidender Bedeutung für das Ergebnis Ihrer Haartransplantation.

Werde ich nach einer Haartransplantation Haare verlieren?

Die zweithäufigste Frage vor einer Haartransplantation ist: “Werde ich nach einer Haartransplantation Haare verlieren? Ja und Nein. Diese Frage hat eine nicht ganz so direkte Antwort wie die erste.

Da es im ersten Teil abgedeckt ist, ist das transplantierte Haar dauerhaft und immun gegen Haarausfall. Das kann man jedoch nicht von den einheimischen Haaren sagen, die Sie bereits in diesem Bereich haben. Sie sind leider nicht immun gegen den Haarausfall. Aber es gibt Möglichkeiten, mögliche Probleme zu vermeiden.

Laut den Empfehlungen vieler Ärzte muss eine Haartransplantation nach dem Ende des aggressiven Haarausfalls durchgeführt werden. Im Allgemeinen verlieren wir täglich etwa 100 Haare, und das ist eine normale Menge. Allerdings gibt es in den frühen 20er Jahren einen aggressiven Haarausfall Begriff wegen der hohen Ebenen das DHT-Hormon. Meistens schlagen Ärzte nach dieser Periode eine Haartransplantation vor. In der Regel endet diese aggressive Haarausfallphase etwa in der zweiten Hälfte der 20er Jahre. Ab dem 25. Lebensjahr ist eine Haartransplantation empfehlenswert. Das Warten bis nach der aggressiven Haarausfallphase verringert die Chancen auf Haarausfall nach einer Haartransplantation erheblich.

Die Quintessenz

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Haartransplantation dank der DHT-immunen Graft-Haare im Spenderbereich dauerhaft ist. Allerdings kann das Eigenhaar noch gefährdet sein. In diesem Fall ist es wichtig, eine Haartransplantation zum richtigen Zeitpunkt nach der aggressiven Haarausfallphase durchzuführen. Außerdem ist es wichtig, die Haare gut zu pflegen und zu behandeln, falls nötig. All diese Fragen sollten von einem erfahrenen Haarchirurgen speziell für Ihren Fall beraten und entschieden werden. In den DrT Hair Transplant Clinics bieten wir kostenlose Beratungen und Haaranalysen an. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren und Informationen über Ihren Fall von unseren erfahrenen Haarchirurgen zu erhalten.